Badezimmer-Makeover mit Fliesen

Fertiggestellt im Dezember 2019

Was der Kunde sich wünschte

Das eigentlich neue Badezimmer in einem schönen Hamburger Gründerzeit-Altbau war bei der Sanierung fugenlos gespachtelt worden. Leider hatten sich in kürzester Zeit deutliche Risse im Material gebildet, die sich entlang der Balkenlage im Boden quer durchs gesamte Badezimmer zogen. Weiter war für die junge Familie, die erneut Nachwuchs erwartete, der Platz am Waschtisch zu wenig geworden und auch deutlich mehr Staufläche wurde gewünscht.

Was aus diesem Wunsch entstand

Zunächst wurde der alte Bodenbelag abtragen, bevor die neuen Fliesen verlegt wurden: Fliesen in einem Farbton, der dem ursprünglichen Farbton des Putzes sehr nah kommt, da die Duschwände ebenfalls verputzt sind und das Endergebnis trotz nachträglicher kosmetischer Umbaumaßnahmen noch wie aus einem Guss wirken sollte. Zusätzlich wurde die alte eher unpraktische Waschsäule entfernt und mit ihr die Abmauerung rechts neben dem Waschplatz, die bisher mit ihren offenen Fächern dazu diente, Handtücher zu lagern. An Stelle der alten Waschsäule und des offenen gemauerten Regals rückte eine bodenstehende Waschplatzlösung mit zwei großen Schüben und Ablagefläche rechts und links vom Becken. Die Wände hinter der Waschschüssel und hinter der Wanne wurden mit Spritzwasser-verträglicher Elefantenhaut gestrichen.