Holz im Badezimmer – Experten-Tipps zu Einbau und Pflege

Werkraum Bad | Marie Striewe | Badezimmer | Badezimmerplanung | Badezimmerdesign | Badezimmergestaltung

Glaubt man Hochglanz-Wohnmagazinen, scheint nichts einfacher zu sein, als Holz im Bad einzusetzen. Bei privaten Bauherren, Heimwerkern und Sanierern jedoch bleibt trotz der schönen Fotos eine Restunsicherheit: Wie nass darf Holz werden? Quillt das nicht auf und wird irgendwann morsch? Kurz: Geht Holz im Bad wirklich?

Die Antwort lautet: Ja, mit etwas Mühe. Natürlich ist Holz empfindlicher als andere Materialien, dennoch kann man sich bei richtiger Pflege und Verarbeitung durchaus lange an Echtholzmöbeln im Badezimmer erfreuen.

Duschen, Baden, Saunieren – im Badezimmer kommt es nicht selten zu überdurchschnittlich hohen Temperaturen bei noch höherer Luftfeuchtigkeit. Sinkt die Temperatur, kann sich Kondenswasser bilden. Alles in allem kein gutes Klima für Holz im Bad, oder? Nicht unbedingt. Der erste Schritt zum Bad mit Holz ist eine durchdachte Planung, bei der schon im Entwurf darauf geachtet wird, Holzflächen möglichst wenig direkter Wassereinwirkung auszusetzen.
Einen Überblick darüber, wie Holzpflege aussehen sollte, welche Holzarten sich im Badezimmer bewährt haben und wie Holz im Bad eingesetzt werden kann, gebe ich im neuesten houzz.de-Artikel: